Veranstaltungsdetails

Grounded Theory in MaxQDA

Inhalt

Haben Sie Lust, Ihre Fähigkeiten in der qualitativen Datenanalyse zu erweitern? Arbeiten Sie eventuell schon mit der Grounded Theory, aber bisher eher mit Paper and Pencil? Dann könnte dieser Workshop interessant für Sie sein.

In unserem Workshop lernen Sie eine softwaregestützte Umsetzung der Grounded Theory. Dabei fokussieren wir vor allem die Form der pragmatischen Grounded Theory nach Strauss und Corbin. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie eine offene, axiale und selektive Codierungen umsetzbar ist. Darüber hinaus gehen wir auch auf Visualisierungsmöglichkeiten ein.

Das erwartet Sie konkret:

  • Theoretischer Input: Wir geben Ihnen einen Überblick über die Method(ologi)e der Grounded Theory.
  • Praktische Anwendung: Erproben Sie sich in offener, axialer und selektiven Codierung.
  • Code-Organisation: Lernen Sie Codes zu hierarchisieren, farblich markieren und visualisieren.
  • Exporte: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Codes exportieren können, um die Daten optimal aufzubereiten.

Sichern Sie sich einen Platz im Workshop und vertiefen Sie ihr Wissen in der qualitativen Forschung!

Zielgruppe

Studierende und Promovierende, die eine softwaregestützten Grounded Theory durchführen möchten. Grundlegende Vorkenntnisse über qualitative Methoden und die Bedienung von MaxQDA werden vorausgesetzt.

Leitung

Yvonne Kohlbrunn

Termine

  • Freitag, 15.11.2024
    10:00 bis 12:00 Uhr

  • Präsenz, Rauminfo folgt

Anmeldung

Bitte melden Sie sich in eCampus für die Veranstaltung an.