Veranstaltungsdetails

Data Literacy - Aufbaumodul Datenprojekt

Das Aufbaumodul Data Literacy führt datenbezogene Fragestellungen aus den Fächern mit den Themen und Forschungsmethoden aus dem Basismodul „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ zusammen. Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, Theorien und Methoden aus dem Basismodul auf datenbezogene Fragestellungen zu beziehen und die Anwendung dieser sowie die Ableitung von Lösungskonzepten einzuüben. Das Modul wird durch eine Ergebnispräsentation der Studierenden im Rahmen der Vorlesung im Modul „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ abgeschlossen.

Teil 1: Austausch und Coaching

Der erste Teil des Moduls umfasste den Austausch zwischen den Studierenden und das Coaching durch die Lehrenden. Zu Beginn des Semesters findet eine „Kick Off“-Veranstaltung statt, auf der die Teilnehmenden Ihre Projektideen vorstellen und der weitere Ablauf der Datenprojekte besprochen wird. Die Entwicklung des Themenschwerpunkts, der konkreten Fragestellung und der Ziele des Datenprojektes erfolgen in enger Abstimmung mit den fachlichen Ansprechpartner*innen. Durch regelmäßig stattfindende „Meilensteinsitzungen“ werden Rückkopplungsschleifen mit den Lehrenden gewährleistet. Die Durchführung des Datenprojektes der Studierenden wird durch das Workshopangebot des Methodenzentrums, die Beratung durch die Coaches und weitere Angebote aus dem Data.Literacy@RUB-Projekt unterstützt, um ergänzende Methodenkenntnisse und Forschungskompetenzen zu vermitteln oder aufzufrischen.

Teil 2: Durchführung des studentischen Datenprojekts

Im Teil 2 des Moduls erfolgt die Umsetzung des mindestens 8-wöchigen Datenprojektes. Die Bearbeitung der Datenprojekte durch die Studierenden erfolgt unter Anleitung der Lehrenden (ggf. auch in Kleingruppen) parallel zu den Austausch- und Coaching-Angeboten im Teil 1 des Moduls. Während der Umsetzung des eigenen Datenprojektes erarbeiten sich die Studierenden die Methoden des Projektmanagements und wenden diese für die Projektplanung an. Die Abschlusspräsentation im Rahmen der Vorlesung im Modul „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ abgeschlossen.

Das Aufbaumodul Data Literacy führt datenbezogene Fragestellungen aus den Fächern mit den Themen und Forschungsmethoden aus dem Basismodul „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ zusammen. Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, Theorien und Methoden aus dem Basismodul auf datenbezogene Fragestellungen zu beziehen und die Anwendung dieser sowie die Ableitung von Lösungskonzepten einzuüben. Das Modul wird durch eine Ergebnispräsentation der Studierenden im Rahmen der Vorlesung im Modul „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ abgeschlossen.

Für die Teilnahme ist die erfolgreiche Absolvierung des Moduls „Data Literacy – Grundlagen für das Überleben in der Datenwelt“ notwendig. Zudem muss ein Exposé zum Datenprojekt, in dem auch die persönliche Motivation deutlich wird sowie eine*n fachliche*n Ansprechpartner*in als Coach genannt wird beim Data Scientist des Methodenzentrums (Valentin Fuchs) eingereicht werden.

Modulbeschreibung in eCampus

Leitung

Lehrende der RUB

Termine

  • Freitag, 16.04.2021

    10:00 bis 12:00 Uhr