Einführung in Python

Inhalt

Python ist eine Programmiersprache, die aufgrund ihrer besonders effizienten Datenspeicherung und -verarbeitung insbesondere in „Big Data“-Kontexten als Tool zur Datenanalyse verwendet wird. Mit Funktionen aus spezialisierten Paketen wie numpy und matplotlib steht in Python eine vollständig nutzbare „Statistiksoftware“ zur Verfügung. Etablierte Statistik-Softwarepakete wie SPSS stellen mittlerweile Schnittstellen zu Python zur Verfügung, um in Python programmierte Funktionen nutzbar zu machen.

Der Workshop gibt eine kurze Einführung ist das Arbeiten mit Python. Die Teilnehmer*innen lernen Elemente und Syntax der Programmiersprache kennen und bekommen einen Einblick in grundlegende Konzepte des Programmierens wie Datentypen und-strukturen, den Umgang mit Schleifen und das Verwenden und Erstellen von Funktionen. Alle Aspekte werden an Anwendungsbeispielen zu einfachen statistischen Auswertungen und Datenvisualisierungen gezeigt und eingeübt.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Studierende, die einen ersten Einblick in die Arbeit mit Python erhalten wollen. Vorkenntnisse im Programmieren oder in statistischer Datenanalyse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnehmer*innen der Summer School „Too long; didn’t read (?) – Große Textmengen computergestützt analysieren“ können den Workshop als Vorkurs zu Python besuchen.

Leitung

Sebastian Gerhartz

Termine

  • 26.06.2020

    Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 15:00 Uhr

    Videokonferenz

Anmeldung