Inhaltsanalyse - Qualitative und quantitative Perspektiven


Inhalt

Unter dem Begriff "Inhaltsanalyse" werden unterschiedliche Verfahren zusammengefasst, die zur Analyse von Textdaten eingesetzt werden können. Inhaltsanalytische Methoden werden zur Analyse so unterschiedlicher Textsorten wie Zeitungs- und Nachrichtenberichten, vorgefundener Dokumente (z.B. Akten oder Protokolle aus Unternehmen) oder transkribierter Interviews oder Beobachtungsprotokolle verwendet.

Das Spektrum der Verfahren reicht von standardisierten – zum Teil automatisierbaren – Auswertungen, die eine quantifizierende Analyse zum Ziel haben, bis hin zu offenen, qualitativen Vorgehensweisen, die es ermöglichen Forschungsfelder explorativ zu ergründen. Der Workshop gibt Hilfestellung, sich in dieser Methodenvielfalt zu orientieren und versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, ein geeignetes Analyseverfahren für die eigene Fragestellung zu identifizieren und anzuwenden. Der Workshop stellt die (medienwissenschaftlich orientierte) Inhaltsanalyse nach Werner Früh, die qualitative Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring und ein inhaltsanalytisches Verfahren zur Auswertung von Expert*inneninterviews nach Meuser und Nagel vor. Wir erarbeiten anhand konkreter Fragestellungen und Forschungsideen der Teilnehmer*innen, welche Fragestellungen sich mit welchen Verfahren gut beantworten lassen und wie die praktische Umsetzung am eigenen Material aussehen kann.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Studierende aller Fächer, die an Texten als Daten(quellen) interessiert sind und/oder die einen Überblick über mögliche Auswertungsverfahren für Textdaten bekommen möchten.

Leitung

Yvonne Kohlbrunn, Sebastian Gerhartz

Termine

  • 06.08.2020

    Beginn: 13:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr

    Videokonferenz

Anmeldung