Forschungsdatenmanagement für qualitative Interviewdaten und Anwendungsbereiche für Sekundäranalysen

Inhalt

Das Thema Forschungsdatenmanagement und die Frage der Bereitstellung von Forschungsdaten für Sekundäranalysen gewinnen seit einigen Jahren zunehmend an Bedeutung. Forschungsdatenmanagement zielt darauf ab, die Qualität der erhobenen Daten zu sichern, stellt eine transparente Dokumentation im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis sicher und ermöglicht, dass bereits erhobene Daten zur Beantwortung neue Forschungsfragen genutzt werden können. Zwei Aspekte stehen im Zentrum des Workshops: Der erste Teil des Workshops zielt darauf ab, grundlegende Kenntnisse zum Forschungsdatenmanagement und deren Umsetzung im Rahmen eigener empirischer Forschungsarbeiten, in denen mit qualitativen Methoden gearbeitet wird, zu vermitteln. Nach einer Einführung in die aktuelle Diskussion zum Forschungsdatenmanagement werden die grundlegenden Schritte von der Erstellung eines Datenmanagementplans, über die Dokumentation bis zur Archivierung an praktischen Beispielen erläutert. Ein besonderer Fokus wird dabei auf qualitative Interviewdaten gelegt.

Nach einer Einführung in die Diskussion um Anwendungsmöglichkeiten und Herausforderungen der Sekundäranalyse qualitativer Daten (u.a. Kontexteinbettung qualitativer Daten, Datenschutz) bekommen die Teilnehmer*innen im zweiten Teil des Workshops die Gelegenheit, erste praktische Erfahrungen mit der Sekundäranalyse qualitativer Interviewdaten zu sammeln.

Inhalte des Workshops:

  • Grundlagen des Forschungsdatenmanagements
  • Datenmanagementpläne und Dokumentation der Datenerhebung
  • Überblick über die Forschungsdateninfrastruktur für qualitative Daten
  • Ziele und Varianten von Sekundäranalysen

Dr. Sophie Rosenbohm ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen. Dort führt sie derzeit ein empirisches Forschungsprojekt zur Interessenvertretung in multinationalen Unternehmen durch. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsdatenzentrum Betriebs- und Organisationsdaten der Universität Bielefeld, wo sie sich schwerpunktmäßig mit Fragen des Forschungsdatenmanagement und der Bereitstellung von qualitativen Daten für die Sekundäranalyse beschäftigt hat. Ihre Promotion hat sie 2013 an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum abgeschlossen.

Leitung

Dr. Sophie Rosenbohm

Termine

  • 18.07.2019

    Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr

    GD E2/156

  • 19.07.2019

    Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 14:00 Uhr

    GD E2/156

Anmeldung

Bitte verwenden Sie für die Anmeldung Ihre RUB-E-Mail-Adresse!