Animierte und interaktive Datenvisualisierung mit R


Inhalt

Visualisierungstechniken erlauben es, einem Publikum komplexe statistische Zusammenhänge intuitiv nahezulegen. Traditionell sind solche Visualisierungen statisch: Egal, wie man sie dreht und wendet, sie sehen immer gleich aus. Dabei sind sie in der Regel auf zwei Dimensionen (z.B. Darstellung von Punkten oder Linien auf einer x- und y-Achse) begrenzt und können nur eingeschränkt um weitere Informationen ergänzt werden.

Interaktive Visualisierungen ermöglichen es hingegen den Nutzern, Grafiken zu verändern und ihnen – z.B. per Mausklick auf einzelne Datenpunkte – weitere Informationen zu entlocken. Das ist nicht nur ein Vorteil für den Nutzer, sondern erlaubt es Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen auch, zusätzliche Informationen im Hintergrund der Grafik bereitzuhalten, ohne den Nutzer auf den ersten Blick gleich zu „erschlagen“. Ein aktuelles Beispiel solcher Visualisierungen sind die populären Covid-19-Dashboards.

Der Workshop zeigt, wie interaktive Grafiken in R und RStudio erstellt und abschließend als HTML-Dokumente exportiert werden können, um sie z.B. in Webseiten einzubinden und zu veröffentlichen. Hierzu werden die folgenden Techniken mit Hilfe von leistungsstarken Zusatzbibliotheken behandelt:

  1. Erzeugung „einfacher“ Grafiken wie Punkt- und Liniendiagrammen mit interaktiven Elementen mit plotly
  2. Erzeugung geographischer Karten mit interaktiven Elementen mit leaflet
  3. Einbindung verschiedener interaktiver Grafiken in Dashboards über Shiny
  4. Erzeugung animierter Grafiken mit gganimate

Der Workshop setzt Grundkenntnisse in der Bedienung von R voraus, sodass ein vorheriger Besuch des Workshops „Einführung in R“ für Einsteiger empfohlen wird. Erste Vorkenntnisse in der Erstellung von Grafiken in R (z.B. dem plot-Befehl oder dem Paket ggplot) sind wünschenswert, werden jedoch nicht vorausgesetzt.

Zielgruppe

Bachelor- und Master-Studierende aller Studiengänge; eine Zulassung von Promovierenden, Mitarbeitern oder externen Personen ist nicht möglich.

Dozent

Dr. Helge Emmler ist Datenmanager am Wirtschaft- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung. Er ist dort unter anderem für die Durchführung und Auswertung von Befragungen zuständig. Seine Promotion zum Thema Datenqualität hat er im Juli 2018 an der RUB abgeschlossen.

Leitung

Dr. Helge Emmler

Termine

  • 05.12.2020

    Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr

    IA 0/158-79

  • 06.12.2020

    Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr

    IA 0/158-79

Anmeldung

Bitte verwenden Sie für die Anmeldung Ihre RUB-E-Mail-Adresse!