Leitfaden Interview

Erstellen einer Fallsammlung

Je nach Fragestellung kann es sinnvoll sein, eine Fallsammlung anzulegen. So könnte man beispielsweise die Antworten auf dieselbe Frage von zwei bis drei verschiedenen Lehrerinnen oder Schülerinnen zusammenstellen. Ein Fall steht dann für eine interviewte Person. Alternativ können die Fälle auch nach einem ersten Auswertungsschritt (dem induktiven Kodieren, s. u.) ausgewählt werden. Sie stellen dann alle Textstellen zu einer Fallsammlung zusammen, welche demselben Code zugeordnet sind (z. B. ‚Unzufriedenheit mit dem Verhalten der Klasse‘ oder ‚Beweggründe Lehrer*in zu werden‘). Dadurch erhalten Sie ein breiteres Spektrum an Daten bzgl. Ihrer Fragestellung.

Erhebung

Im Gegensatz zur quantitativen Befragen werden den Befragten im Leitfadeninterview offene Fragen gestellt, welche Kommentierungen und Erzählungen fördern und den Befragten die eigene Bedeutungssetzung ermöglichen soll. Es wird zunächst ein Leitfaden entwickelt, welcher vorformulierte Fragen oder Themen beinhaltet und das Interview strukturiert. Das Leitfadeninterview nennt man teilstandardisiert, weil die Fragen im Vorhinein feststehen, die Antwortmöglichkeiten jedoch offen sind und die Fragereihenfolge während des Interviews variiert werden kann. Die Interviews sollten transkribiert, also von der Audioaufnahme in Schriftsprache, überführt werden.

Haltungen, Einstellungen und Überzeugungen von Lehrer*innen/Schüler*innen:
Fragestellung:Wie erklären Lehrerinnen Leistungsunterschiede zwischen Schüler*innen?
Erhebung:Leitfadengestütztes Interview mit ein oder zwei Lehrer*innen
Auswertung:Herausarbeiten der Spezifik eines Falls (bei einem Interview) oder der Vergleich (bei zwei Interviews)
Weitere mögliche Fragestellungen:- Wie beschreiben Lehrer*innen eine gelungene Klassenführung? (eine gute Lehrperson? ein gutes Arbeitsbündnis zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen?)
- Wie stehen Lehrer*innen zum Thema ‚Inklusion‘? (‚Differenzierung‘? ‚Individualisierung‘?)
- Wie erleben Lehrer*innen schwierige Situationen im Unterricht? (schwierige Situationen in Elterngesprächen? In kollegialen Settings?)